Apollonen & Goldybirds

Erklärungen zum Zyklus „ Den Apollonen dürstet“

 

Die Protagonisten:

 

Apollonen Energiewesen

Goldybirds Wächter

Weingeister Bodentruppen

 

Die Story

 

Wenn es irgendwo böse, absolut böse zugeht erscheint Goldybird und er wacht über der Situation. Er beobachtet und befehligt bei Bedarf den Apollonen. Im Regelfall reicht das Erscheinen von Goldybird, er besänftigt durch sein erscheinen, durch seine Ausdauer und seine goldene Ausstrahlung. Wenn die Welt unterzugehen droht und nur dann wird den Apollonen gemeldet.

 

Die Apollonen erscheinen, sie benötigen Energie um das Böse zu wandeln. Ihr Treibstoff liegt im Rebensaft. Sie platzieren sich NON TERRAN über den ihnen angezeichneten Gebieten

 

Die Weingeister sind zuständig die edelsten Tropfen ausfindig zu machen und mit Hilfe ihrer Glyphén* zu markieren wo diese zu finden sind.

 

Der Wein entzieht sich der Schwerkraft und findet den Weg zu den Apollonen die sich dran laben und ihre Energien auftanken.

 

Nach erfolgter Tat beginnen sie übermächtig zu erscheinen und besetzten die betroffenen Areale. Mit ihrer Übermacht als die Nichtvielen und ihren dionysischem Zustand beginnen sie Böses in Gutes umzuwandeln.

 

Der Apollone nimmt den Verstand in Besitz und schaltet ihn ab. Die aus dem Geist gegangenen werden parallel mit den Schwingungen des Apollonen geschaltet. Im idealen Schwingungsabschnitt lässt der Nichtviele gemächlich den Verstand des betroffenen erwachen und zwingt ihn unbewusst in die Schwingung einzustimmen.

 

Dadurch löst sich das Böse, steigt auf und wird vom Apollonen absorbiert und in Liebe umgewandelt, welche auf dem gleichen Weg zurückgeführt wird.

 

Nach erfolgreicher Umwandlung verlassen die Apollonen ihr Wirkungsfeld so mächtig wie sie erschienen sind. Goldybird verweilt noch eine Weile und Wacht über Allem ob die getane Arbeit fruchtet.

 

Die Weingeister erstarren zu zweidimensionalen Ikonen oder werden eins mit ihren Glyphén.

 

DIE WELT DARF FREUDE SPÜREN

 

Woher sie sind, was sie sind, wieso sie sind....man weiß es nicht,noch nicht.

 

*Glyphén (von altgriechisch γλυφή glyphē ‚Eingegrabenes, Gravüre‘)

Entstehungen & Skizzen

Das Drehbuch eines Künstlers 

Das Drehbuch zu meinen Ideen sind Skizzen. Aus, mit und durch sie entstehen alle Werke.  Unzählige Kritzeleien lassen die Evolution erst zu. Jede Weiterentwicklung hat viele Rückschläge, Enttäuschungen und Fehlversuche überstanden. Erst durch zahlreiche Anstrengungen, dem entschlossenen Mut und die unendliche Willenskraft kann Neues entstehen. Das bewußte Ausschalten des Verstandes bedarf viel Ruhe, Meditation und Eigenliebe. Mit all diesen Komponenten wird es mir ermöglicht mich auszudrücken und mein Werk zu vollenden. 

 

 

GoldyBirds sind Energiewesen höherer Art. Sie existieren in einer Symbiose mit den Apollonen. 

Ihr Schöpfer war nicht bei Verstand als sie sich durch ihn erschufen.

Die Apollonen & Goldybirds sind auf dem Weg zu Terra und werden in Einklang Gutes tun. 

 

 

 

"Ich war nicht bei Verstand, als von innen ein Sturm heranzog, der eine große Wolke vor sich her trieb. Blitze schossen aus ihr empor, und ein heller Glanz umgab sie. Dann öffnete sich die Wolke, und aus ihrem Inneren strahlte ein Licht wie von Gold. Apollonen, so mächtig und so groß. Allgegenwärtig, erschaffen Neues.....schon bald."

Apollonen sind unsichtbar. Ich kann sie sichtbar machen. Sie erschaffen sich durch mich im Moment meines Daseins ohne meinem Verstand. In den verschiedensten Formen und Größen erscheinen Apollonen in meinen Werken. 

Apollonen sind Energiewesen auf der Suche nach Negativem. Erschaffen um es abzuschaffen. 

Absorbieren von Negativem, neutralisieren und um im Einklang Gutes zu tun.

Goldybird erscheint immer als Erstes. Der Pirol ist der Wächter, der Kundschafter, der Vorbote. Nach seinem Ermessen entsendet er die Apollonen. Durch diese Symbiose wird die Welt Freude spüren. Die Ankunft steht bevor. Macht euch bereit. Es wird wunderbar. 

" Den Apollonen dürstet "

 

Man spürt die Nähe eines Apollonen. Der Rebsaft ist das Lebenselixier dieser Energiewesen. Nur die edelsten Tropfen besitzen die Gabe einen des Nichtvielen den Durst zu löschen. 

 

Im Glas spürt man die geballte Kraft aufsteigen. Die Flüssigkeit strotzt gegen die Anziehungskraft und entsagt sich jeglicher Schüttung oder Erdanziehung.

 

 Elegant und fließend bahnen sich die Weinblitze ihren Weg gen Himmel. Kraftvoll und dicht strahlt es aus ihrem Inneren und lässt vor Entzücken die Sinne knistern. 

 

So stillt sich der Apollone,  er trinkt sich satt und rüstet sich für seinen Auftrag gegen das Negative. 

Er ist endlos, wie Liebe und Geduld. Er ist ausdauernd wie das Universum selbst und er ist der Nichtviele und doch Alles.  

Die Liebe zum Detail

Sich verlieren und das Gesamte finden

Ihre Größe entspricht immer dem Anteil an Nötigem und ist nie Überfluß.  Wachstum an der Aufgabe, dagegenhalten von Gutem und Licht. Ausdauernd und stetig, bis hin zum Erfolg. Selbstlos und aufopfernd. Nicht die Zeit, nur das Ergebnis zählt.  

P   I   R   O   L

Goldybird

Strahlend, aufmerksam & unbefangen zieht es seine Bahnen. Eindringlich ist sein Blick, mächtig seine Erscheinung.

 

Goldybird ist das Auge, der Wächter. Der Pirol erscheint und böses wird unterbunden, unterbrochen. Sie sind die Wächter des Guten. Sie kreisen und beobachten, sie strahlen und wirken. Niemals greifen sie ein. Nach ihrem ermessen und beobachten entscheiden sie ob und wann die Ankunft der Apollonen eingeleitet und vorbereitet werden soll. 

 

"Exegetisch" "Systematisch" "Didaktisch"  

 

So werden sie erscheinen und dem Bösen ein Ende setzen. Negative Lebensformen, Eroberer, Unterdrücker, Vernichter, Lebensbedroher, Kriegsführer, Machthaber, Nichtdenker und Gutmenschen wird geholfen werden.

 

Apollonen sind Wandler. Sie sind dionysisch. Appolonische Energien wandeln Böses in Gutes, Gutes erfährt dadurch noch mehr Gutes. 

Weingeister

Die Bodentruppen der Apollonen

Weingeister kommunizieren mit Hilfe der sogenannten “GLYPHÉ” der Gravüre (Gravur).  Sie teilen sich nonverbal mit, glyphizieren sozusagen. Ihr Wort ist von Dauer, endlos, wie die Apollonen. Ihre Glyphén findet man an und um sie. Die Bedeutung und Aussagen sind nicht bekannt, noch nicht. Sie sind von edlem Gemüt, ohne Gewalt und voll der Liebe. Das geritzte Wort ist ihre Kommunikation. Unauslöschlich.

Weingeister sind die Bodentruppen der Apollonen, zuständig für deren Versorgung. Sie verweilen ausschließlich in Weinkellern der edelsten Tropfen. Ihre Aufgabe ist der Schutz, die Prüfung und Registrierung der Essenzen. Ebenso sind sie zuständig ausreichend der edlen Tropfen zur Verfügung zu haben um die Versorgung der Apollonen gewährleisten zu können. Gleichzeitig beschützen sie den Wein, die Besitzer sowie alle Liebhaber dieser Rebsäfte.

Ihr Leitsatz lautet: “IMMER WEITER, NIEMALS ZWEITER”

GLYPHÉN

Durch diese Piktogramme kommunizieren Weingeister mit den Apollonen

Apollonen können Sub-Terran aber auch Non-Terran erscheinen. Aber immer im Einklang mit dem gesamten  Multiversum.

 

Alles über das Kunstprogramm "Apollonen & Goldybirds " von Thomas Selinger

auf dieser Seite.  Der Schaffensprozeß ist ein Teil dieses von mir entwickelten Kunstprogrammes

und ist beabsichtigt im Baustellenmodus gehalten um die Entwicklung als Zuseher mitverfolgen zu können.

 

Alle Rechte vorbehalten. Text, Bilder und Idee

Entstehung seit 1985 

 

Thomas Selinger Künstler aus Salzburg

 

Auf der Suche nach der perfekten Pinakothek

 

Kontakt unter seli@seli.at 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Alle Rechte vorbehalten. Kopie, Druck und Vervielfältigung nur nach Absprache möglich. Salzburg 2018 seli@seli.at

Anrufen

E-Mail

Anfahrt